Kinderkonzerte mit Molly Maus & ihren Freunden

Mit einer Konzertreihe für Kindergartenkinder betrat der Musikverein Wolfschlugen im Jahr 2013 Neuland.
 
Das Ziel, schon die Kleinsten für Musik zu begeistern und ihnen einmal ein erstes kleines Konzerterlebnis bieten zu können, wurde voll erreicht.
 

Nicht nur die Idee, eine eigene Geschichte zu erfinden, die durch bekannte Musikstücke unterschiedlichster Stilrichtungen ergänzt wurde, welche jeweils ein bestimmtes Instrumente bzw. Tier im Vordergrund stehen ließen, auch die Idee die Geschichte mit selbstgehäkelten Handpuppen zu bereichern war neu.

Durch den großen Zuspruch und die eigene Begeisterung, gibt es im Jahr 2017 bereits die fünfte Auflage des Kinderkonzertes.
 
Normalerweise bildet das Kinderkonzert nämlich jährlich um den Weltkindertag (20. September), den Schlusspunkt, der von unserer vereinsgeführten Musikschule veranstalteten Kinderwoche.
Im Jahr 2016 präsentierten  "Molly Maus und ihre Freunde" für Fernsehaufnahmen zur Sendung "Landesschau Mobil" über Wolfschlugen ihr Programm bereits im Juli und da der Zeitpunkt viel besser in Mollys Terminkalender passte, werden die Konzerte auch zukünftig vor den Sommerferien stattfinden.
 
Das Programm ist für Kindergartenkinder zwischen 3 und 6 Jahren gedacht, aber auch sicher noch für Erstklässler interessant. Die Aufsichtspflicht liegt bei den Eltern. Auch jüngere Kinder sind willkommen, sofern ihnen die Konzertdauer nicht zu lange ist !
 
Die Konzertdauer beträgt je nach Programm ca. 30-40 Minuten.
 
Um wirklich ALLEN Kindern ein erstes Konzerterlebnis zu ermöglichen, ist der Eintritt frei.
 
2017 Molly reist nach Afrika

Nähere Informationen folgen in Kürze ...

2016 Nicht nur "Molly Maus feiert Geburtstag" ;-)

Anfang Juni erhielt Sara Zechel überraschend einen Anruf vom SWR mit der Bitte um Teilnahme bei den Aufnahmen zur Sendung "Landesschau mobil" über Wolfschlugen.

 

Nach kurzen Überlegungen entschloss sich das Molly-Maus-Team daher den ursprünglichen Konzerttermin von "Molly feiert Geburtstag" einfach vom Herbst in den Sommer vorzuverlegen und fortan wurde fleißig gehäkelt, geprobt, Plakate & Flyer entworfen und voller Vorfreude dem Kinderkonzert in der Aula entgegengefiebert.

 

tl_files/fM_k0006/Plakate/Molly_rgb_a4_rand.jpg

 

Am Freitag, 15. Juli,  war es dann endlich soweit: Molly und ihre Freunde konnten zahlreiche große und kleine Zuhörer, darunter auch das Fernsehteam des SWR um Sonja Faber-Schrecklein, in der Wolfschlüger Aula begrüßen.

 

Nach einer kleinen Einführung und der Probe eines Mitmachstücks, konnte sich die kleine Maus Molly endlich auf den Weg machen und ihre Freunde zu ihrer Geburtstagsfeier einladen.

 

Doch egal wohin Molly kam, jeder ihrer Freunde hatte am kommenden Tag schon etwas Besseres vor.

 

Ob Feder-und Fußpflegetermin bei Scarlett Schwan, Kaulquappen-Schwimmunterricht bei Freddy Frosch, Honigsammeln bei Bruno Bär oder z.B. das Training für den großen Hasenmarathon bei Helge Hase - kein Termin ließ sich verschieben, sodass Molly abends ganz betrübt ins Bett ging.

 

Untermalt wurde die eigens von Sara Zechel ausgedachte und mit selbstgehäkelten Handpuppen gespielte Geschichte durch verschiedene kurze Musikstücke unterschiedlicher Stil-Richtungen, vorgetragen von einigen Musikern des Aktiven Orchesters.

 

Egal ob z.B.  "Morgenstimmung aus der Peer Gynt-Suite" bei der Sonja Schmetterling durch die Lüfte flatterte, "Der mit dem Wolf tanzt" bei dem der jaulende Wastl Wolf seiner Scarlett nachweinte, einer fröhlich im Bach springenen Frida Forelle bei "In einem Bächlein helle" oder der immer frechen Fanny Fuchs beim "Fuchstanz", es war für jeden Musikgeschmack etwas geboten und ganz nebenbei konnten die Kinder auch noch gleich viele Instrumente des Blasorchesters kennenlernen.

 

Und zu guter letzt gab es für Molly Maus doch noch ein Happy End, als alle ihre Freunde sie am folgenden Morgen mit einem Geburtstagsständchen überraschten.

 

Und nicht nur Molly wurde an diesem Tag überrascht - auch Alexandra Syska, die die Handpuppen allesamt mit Liebe ausgedacht und gehäkelt hat, wurde an diesem Tag mit einem Geburtstagskuchen zum runden Geburtstag überrascht.

 

Vielen Dank an dieser Stelle allen Helfern und Mitwirkenden bei dieser wirklich gelungenen Veranstaltung. Ihr wart spitze und wir freuen uns schon auf das Kinderkonzert 2017, wenn Molly wieder mit ihrem Heißluftballon auf Reisen geht und sicher viel erleben wird !

2015 Molly Maus will anders sein !

Die kleine Maus Molly hat nach ihrer Afrika-Reise zu Vetter Ricky festgestellt, dass klein und grau sein eigentlich ganz schön langweilig ist und möchte so gerne anders sein !

Dabei konnten ihr beim Kinderkonzert am 25.09. in der Aula die vielen Kinder gut helfen, in dem sie mit dem „Windlied“ Mollys Heißluftballon immer wieder an neue Orte wehten, an denen Molly Tiere kennenzulernen konnte, die etwas ganz besonders Tolles können.

Am ersten Landepunkt, begleitet von Klängen der „Moonlight Serenade“ von Glenn Miller,  hatte Molly allerdings schon beim Landen im Dunkeln ziemliche Schwierigkeiten. Zum Glück stand ihr die Fledermaus Falco zur Seite und es zeigte sich wie praktisch es ist, wenn man im Dunkeln sehen kann ! Leider ist im Dunkeln aber auch alles schwarz oder grau und Falco kann leider niemals Farben und Tageslicht sehen. Auch auf dem Kopf zu schlafen fand Molly eher gewöhnungsbedürftig und beschloss ihre Reise lieber weiter fortzusetzen.

 

tl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/2015/DPP_0006.JPG tl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/2015/DPP_0008.JPG

 

Nicht mehr durch die Gegend tippeln, sondern so richtig große Sprünge machen und niemals einen Babysitter brauchen, das wäre schon richtig praktisch. Also auf nach Australien zu Känguru Kylie und ihrem Baby Kim.

Kylie zeigte Molly ihre Sprungtechnik, aber leider musste Molly ziemlich schnell feststellen, dass ihr Schwanz viel zu klein ist und sie zu wenig Kraft für richtig große Sprünge hat. Ausserdem kann so ein Baby an Bord auch ganz schön nervig sein und ständig musste Kylie daher, begleitet vom „Babysitter Boogie“, wieder loshüpfen, dass Baby Kim nicht nörgelte.

Auch nicht das Wahre.

 

Aber fliegen können und schwimmen und in der Kälte niemals frieren so wie Pauli Pinguin am Südpol, das wärs !

Pauli holte Molly allerdings ziemlich schnell auf den kalten Boden der Tatsachen zurück. Pinguine sind zwar Vögel, aber sie können nicht fliegen.

Schwimmen können sie, aber die meiste Zeit sind die Männchen damit beschäftigt die Eier auszubrüten und auch da kann es einem ziemlich kalt werden.

Die bibbernde Molly hatte gerade noch Zeit Paulis tollen Pinguin-mir-werden-die-Füße-nicht-kalt-Tanz -untermalt von Filmmusik aus „Happy Feet“- anzuschauen, bevor sie sich lieber auf den Weg in wärmere Gefilde machte.

 

Und da war es richtig angenehm … heißer Lavasand am Strand und der entspannte Draco Drache, der gerade gemütlich bei „Summertime“ Sonne tankte, warteten schon auf Molly.

Dass Draco gar kein Drache ist und daher auch nicht Feuer speien kann, fand Molly allerdings gar nicht so toll. Immer nur rumliegen und träumen und sich nicht mehr bewegen können sobald die Sonne weg ist; das spannende Leben als Drache hatte sich Molly doch irgendwie anders vorgestellt.

Und draussen auf dem Meer sah sie schon etwas anderes Interessantes:  Immer fröhliche, gut gelaunte Delfine, die beim Schwimmen niemals Luft holen müssen.

Beim plätschernden Sound von „Biscaya“ rollte, sprang und tauchte Delfin Dori zwar wie ein Weltmeister, dass Delfine aber gar keine Fische sind auch auch nicht immer nur gute Laune haben, wie Molly dachte, machte die kleine Maus dann doch sehr nachdenklich.

 

Um die Welt fliegen, so viele Freunde zu haben und so viele Abenteuer zu erleben, das ist doch eigentlich gar nicht so langweilig.

Maus sein ist eigentlich doch ganz schön… und mit der Erkenntnis, dass es gut ist so zu sein wie man ist, machte sich Molly auf den Nachhauseweg.

 

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an alle Besucher, Spender, Mitwirkenden und Helfer.

 

tl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/2015/DPP_0012.JPGtl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/2015/DPP_0010.JPG

2014 Molly Maus reist nach Afrika

tl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/2014/kinderkonzert2014_plakat.JPG

Als Abschluss der erstmals durchgeführten Kinderwoche der Musikschule Wolfschlugen fand am 26. September 2014 das zweite tierisch gute Kinderkonzert mit Molly Maus und ihren Freunden in der Aula der Grundschule statt.

Viele Kinder, die auch schon am Weltkindertag 2013 mit Molly Maus und ihren Freunden Geburtstag gefeiert hatten, fanden sich voller Vorfreude auf ein Wiedersehen in der Aula ein und waren gespannt auf die Abenteuer, die Molly-Maus auf ihrer Reise nach Afrika erleben würde.

Sara Zechel und Alexandra Syska hatten sich wieder eine nette Geschichte ausgedacht: Die kleine Maus Molly wurde von ihrem Vetter, der nach Afrika ausgewandert war, eingeladen. Doch wie sollte sie diesen weiten Weg zurücklegen? Glücklicherweise fand sich noch ein alter Heißluftballon im Schuppen, mit dem sie sich schließlich auf die Reise machte. Auf jeder Zwischenlandung lernte Molly Maus ein anderes Tier kennen – das Kamel Karim, das es leid war, immer nur Touristen spazieren zu tragen, den Tiger Timur, der sich auf Safari befand, den coolen Affen Ari, den kleinen Elefanten Emefa, der immer den Anschluss an seine Herde verlor, die Schlange Shaira, das Zebra Zuwena, das seinen neuen Bikini bei einem Bad im Victoriasee einweihen wollte und schließlich den Löwen Luam. Sie alle schlossen sich Molly an und fuhren mit ihr im Heißluftballon nach Kenia zu Mollys Vetter Ricky Rennmaus, der die bunte Truppe mit einem rauschenden Fest begrüßte.

Nach Abschluss des Konzertes durfte sich jedes Kind als Erinnerung noch eine schöne Malvorlage mit nach Hause nehmen. Mal sehen, welche Abenteuer Molly Maus 2015 zu bestehen hat… wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ein herzliches Dankeschön an Sara Zechel und Alexandra Syska sowie an die Musikerinnen und Musiker und die vielen Kinder, die das Konzert mit großer Aufmerksamkeit verfolgt haben.

2013 Molly feiert Geburtstag

tl_files/fM_k0006/Bilder Aktuelle Berichte/Kinderkonzert/kinderkonzert_plakat2013.JPG

Am 20. September 2013, dem Weltkindertag, hatten Molly Maus & ihre Freunde ihre Premiere beim ersten Sitzkissenkonzert des Musikvereins Wolfschlugen.

Schon eine Viertelstunde vor Beginn des Konzertes waren ca. 80 Kinder im Alter von 3-6 Jahren in Begleitung von Mama, Papa, Oma oder Opa in die Aula geströmt und waren während des Konzertes kaum zu bändigen. Wollten sie doch ganz nah am Geschehen sein und rückten dabei Erzählerin Sara und dem Orchester manchmal so nahe auf die Pelle, dass schon mal ein Notenständer ins Schwanken geriet oder Sara die Kinder ermahnen musste, etwas mehr Abstand zu halten, damit auch die Besucher auf den hinteren Plätzen noch etwas sehen konnten.

Unterstützt von einem kleinen Orchester erzählte Sara mit den von Alexandra selbst gehäkelten Handpuppen die Geschichte von der Maus Molly, die alle ihre tierischen Freunde – Bruno Bär, Helge Hase, Freddy Frosch, Sonja Schmetterling, Frida Forelle, Scarlett Schwan, Wastl Wolf und Fanny Fuchs zu ihrem Geburtstag einladen möchte. Doch zu ihrer großen Enttäuschung haben alle etwas anderes vor: Helge Hase trainiert für den großen Hasen-Marathon, Scarlett Schwan muss zur Feder- und Fußpflege und Freddy Frosch muss seinen Kaulquappen das Schwimmen beibringen. Tieftraurig über all die Absagen geht Molly Maus am Vorabend ihres Geburtstags zu Bett, nichtsahnend, welche Überraschung sie am nächsten Tag erwarten wird. Natürlich wollen alle ihre Freunde mit ihr feiern und wecken sie mit einem Geburtstagsständchen. Die Welt von Molly Maus ist wieder in Ordnung!

Nach einer guten halben Stunde, in der auch viele bekannte Melodien zu hören waren, hieß es dann mit dem Lied „alle Leut‘ geh‘n jetzt nach Haus“ Abschied nehmen von den tierischen und musikalischen Akteuren. Bei diesem überwältigenden Erfolg dürfen sich die Kinder sicherlich auf eine Fortsetzung der Geschichte freuen – denn Sara und Alexandra haben schon wieder viele neue Abenteuer im Kopf, die Molly Maus und ihre Freunde noch erleben können und auch die Musikerinnen und Musiker, die viel Spaß an dem Konzert hatten, werden Molly Maus und ihre Freunde jederzeit wieder musikalisch unterstützen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sara und Alexandra, den Musikerinnen und Musikern und allen kleinen und großen Gästen für dieses schöne Konzerterlebnis und freuen uns aufs nächste Mal am 20. September 2014 !

Die Hauptdarsteller des Kinderkonzerts 2013:
Hintere Reihe v.l.n.r.: Wastl Wolf (Waldhorn), Fanny Fuchs (Tenorhorn), Bruno Bär (Tuba), Helge Hase (Trompete)
Vordere Reihe v.l.n.r.: Freddy Frosch (Posaune), Frida Forelle (Klarinette), Sonja Schmetterling (Querflöte), Scarlett Schwan (Saxophon), Molly Maus (Piccolo)